Sie sind nicht angemeldet.

Neue Registrierungen müssen von Administratoren bestätigt werden. Bei Rückfragen: wa_albrecht{ät}yahoo{dodt}de

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Dezember 2012, 20:00

Stadtgefängnis Martinsthal-Kantdorf

Stadtgefängnis Kantdorf

Am nordöstlichen Rand Martinsthals liegt die Gemeinde Kantdorf, größtenteils unbebaut.
Das Stadtgefängnis Kantdorf ist eines der wenigen Gebäude hier. Geschützt wird es durch einen Elektrozaun.
Eine offizielle Anschrift wurde aus administrativen und sicherheitstechnischen Gründen nie festgelegt.



(Urheber: Eandré)
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

2

Montag, 3. Dezember 2012, 20:02

Richter nimmt das triste Gebäude aus dem Autofenster in Augenschein. Er hofft inständig, dass er hier nicht allzu lange bleiben wird.

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Dezember 2012, 20:04

Wir sind da, das Stadtgefängnis Kantdorf.

Parkt den Wagen auf dem Hof des Gefängnisses und steigt dann aus.

Keine schöne Gegend, aber sehr sehr ruhig. Da geht es einem doch gleich viel besser!
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rudi Obergärtner« (3. Dezember 2012, 20:05)


4

Montag, 3. Dezember 2012, 20:06

Wenn man regelmäßig solche Gebäude zu Gesicht bekommt, braucht man wohl eine ordentliche Portition Humor. Mein Angebot steht immer noch, Herr Wachtmeister. Geben sie Gas und sie müssen nie wieder so ein Loch betreten.

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Dezember 2012, 20:10

Das Funkgerät des Wagens wird laut, Obergärtner nimmt ab und hört aufmerksam zu.

Verstehe, Genosse ... verstehe, ... werde ich machen.

Dann legt er das Ding wieder in die Ecke und dreht sich zum Herrn Richter.

Der Genosse ist tot.
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

6

Montag, 3. Dezember 2012, 20:13

Nach einer kurzen Pause blickt Richter direkt in die Augen des Polizisten

Das Regime der SEP schreckt eben vor nichts zurück. Opfert sogar die eigenen Leute nur um wahllos Dreibürgische Staatsbürger verhaften zu können.

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Dezember 2012, 20:15

Sie haben so ein Glück, dass wir schon hier sind, sonst hätte ich Sie direkt nach Bärlau gefahren, persönlich.
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rudi Obergärtner« (3. Dezember 2012, 20:18)


8

Montag, 3. Dezember 2012, 20:19

Das Glück ist mit den Tüchtigen hat meine Mutter gesagt, als wir vor ihren sozialistischen Horden nach Dreibürgen geflohen sind.

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Dezember 2012, 20:26

Aber wenn ich so überlege, wir können schon noch fahren. ;)
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

10

Montag, 3. Dezember 2012, 20:31

Ohne zu wissen was sich hinter dem Stichwort "Bärlau" verbirgt, beschließt Richter dem tristen Staatsgefängnis den Vorzug zu geben.

Ach wissen sie, für schwyzer Verhältnisse ist es hier gar nicht so übel...

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. Dezember 2012, 20:39

Na dann los, steigen Sie aus.

Klingelt am Haupteingang der Einrichtung. Zwei Aufsichts-Genossen erscheinen, die die Lage gleich geblickt haben. Sie sagen, dass eine Zelle frei ist, welch schöne Nachricht.

Glückwunsch, Herr Richter, hier ist noch Platz für Sie.
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

12

Montag, 3. Dezember 2012, 20:41

Zu freundlich. Ich wünschen ihnen den Mut sich doch noch für die richtige Seite zu entscheiden.

Richter geht durch das Tor.

Rudi Obergärtner

Staatsbürger der SDR

  • »Rudi Obergärtner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 130

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Polizist

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. Dezember 2012, 20:56

Die Wärter begleiten ihn in eine Zelle, ganz passabel eigentlich: zwei Räume, eine große Dusche mit WC und ein Fernseher steht auch da, natürlich werden nur STV-1, STV-2, STV-info und STV-kultur empfangen.
RUDI OBERGÄRTNER
Hauptwachtmeister der Volkspolizei

14

Montag, 3. Dezember 2012, 21:06

Überrascht über so viel Komfort bedankt sich Richter bei den Herren Wärtern und legt sich aufs Bett um sein angeschossenes Bein zu entlasten. Nach dem Trubel des letzten Tages vergisst er sogar für einen Moment wo er ist und genießt die Ruhe in der Zelle. Was wohl als nächstes mit ihm geschehen wird?

Herbert Köhler

Minister für Inneres

Beiträge: 2 713

Wohnort: Martinsthal

Beruf: Politiker

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. September 2017, 22:16

Das Innenministerium lässt anordnen, das im Stadtgefängnis Kantdorf deutliche Veränderungen durchgeführt werden. Die Zellen für Ausländer mit Fernsehgeräten, die zu einer vebesserten internationalen Anerkennung der SDR führen sollen, werden teils neu angestrichen, da nicht belegt. Im Trakt 2A jedoch, sitzen schwyzerische Kurzgefangene. Hier wird natürlich nichts getan und der Bauverfall nimmt seinen lauf.
Herbert Köhler
Staatsminister des Inneren
Mitglied des Politbüros des ZK der SEP
Avatar: Bundesarchiv, Bild 183-N0523-302 / Hesse, Rudolf / CC-BY-SA

Thema bewerten
Die Schwyzerische Demokratische Republik ist ein virtueller Staat im Internet.